Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche wird geladen

Seitenoptionen

Farbkontrast:
Textgröße:

Inhalt

Ältere Männer am Computer
Nachbarschaft
Ältere Dame liest
Sport für Ältere
Theater
Generationenübergreifende Begegnung

 

Logo Forum Seniorenarbeit NRWPresseinformation

Zeitschriften und Seniorenwegweiser
-
Artefakte von gestern oder unverzichtbare Instrumentarien?

Köln (17.5.2004) Mit dem Einzug neuer Medien scheinen die klassischen Medien in den Hintergrund geraten zu sein. Laut ARD- und ZDF-Studie aus dem Jahre 2003 nutzt zwar inzwischen die Hälfte der 50- bis 59-Jährigen regelmäßig das Internet, aber bei den Über-60-Jährigen sind es bislang nur 13 Prozent. Nach den bisherigen Erfahrungen von Forum Seniorenarbeit scheint das Internet im Alltag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der offenen Seniorenarbeit eine untergeordnete Rolle zu spielen. Dies macht deutlich, dass auf die Print-Medien in der Seniorenarbeit nicht ohne weiteres verzichtet werden kann.

Der aktuelle Themenschwerpunkt von Forum Seniorenarbeit beleuchtet daher,

  • welche Print-Medien einen Beitrag zu Verbraucher-Informationen und -beratung von Seniorinnen und Senioren leisten,
  • wie Zeitungen und Magazine sinnvoll im Sinne von Kundenorientierung und -bindung für Einrichtungen und Organisationen eingesetzt können werden,
  • welche Rolle Print-Medien in Projekten spielen, die Medienproduktion zum Inhalt haben,
  • welchen Stellenwert Print-Medien in der Fort- und Weiterbildung von Menschen haben, die im Arbeitsfeld gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit aktiv sind,
  • wie Print-Medien preiswert produziert werden können und
  • wie das Internet begleitend im Sinne eines Medienverbundes eingesetzt werden kann.

Beispiele aus Lünen, Oberhausen und Düsseldorf geben Anregungen, wie Projekte vor Ort umgesetzt werden können. Zahlreiche Materialien bieten die Möglichkeit zu einer intensiven Auseinandersetzung. Begleitet wird dieser Themenschwerpunkt von einer virtuellen Arbeitsgruppe zur Zeitschriften-erstellung für interessierte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mehr dazu unter www.forum-seniorenarbeit.de.

Forum Seniorenarbeit ist ein Teilprojekt im Rahmen des Projektverbundes Senioren OnLine. Seit August bietet Forum Seniorenarbeit monatliche Themenschwerpunkte an. In diesem Jahr sind bereits unter www.forum-seniorenarbeit.de erschienen:

  • „Wohnen im Alter – solange wie möglich zu Hause bleiben“ (Januar 04)
  • „Seniorenberatung – eine notwendige Aufgabe der Altenarbeit“ (Februar 04)
  • „Sport der Älteren – ein Arbeitsfeld mit Zukunft für die Seniorenarbeit“ (März 04)
  • „Bürgerschaftliches Engagement im Alter - NRW-Aktivitäten während der "Woche des Engagements" (April 04)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Daniel Hoffmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe, An der Pauluskirche 3, 50677 Köln, Tel. 0221-931847-71. daniel.hoffmann@kda.de

Annette Scholl, Kuratorium Deutsche Altershilfe, An der Pauluskirche 3, 50677 Köln, Tel. 0221-931847-72. annette.scholl@kda.de

 

PDF Icon

PDF-Datei, 78 kb 

 

 

Zurück Drucken

Autor: Daniel Hoffmann