Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche wird geladen

Seitenoptionen

Farbkontrast:
Textgröße:

Inhalt

Ältere Männer am Computer
Nachbarschaft
Ältere Dame liest
Sport für Ältere
Theater
Generationenübergreifende Begegnung

 

Aktuell im Forum Seniorenarbeit

Newsfeed abonnieren (Was sind RSS und News-Feeds?)

Zertifikatskurs "Kulturgeragogik" an der Fachhochschule Münster startet am 09. Mai

22.04.2014




Die Ausbildung an der Fachhochschule Münster orientiert sich an den emotionalen und kulturellen Bedürfnissen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Dabei konzentriert sie sich auf geplante wie auf situative Angebote im Alltag der Pflege, in der Geragogik, in der Sozialen Arbeit und in der Altenhilfe. Das gesamte Spektrum vom offenen „Seniorennachmittag“ über die stationäre Betreuung bis hin zur Begleitung ...
» weiterlesen


Umdenken: Innovative Fortbildungsmodelle für die Bildungsarbeit mit älteren Menschen

22.04.2014




"Gute Arbeit braucht Weiterbildung und Austausch!"- Die evangelische Bildungsarbeit mit älteren Menschen befindet sich in einem nachhaltigen Umbruch, denn die Bildungsansprüche der älteren Generationen haben sich verändert und verändern sich weiter.
Es wächst das Interesse nach kirchlichen Angeboten, denen es primär nicht um Hilfe oder Sorge geht, sondern die von der Gestaltungsfreude und -kraft älterer ...
» weiterlesen
Umdenken


„Reif für die Bühne“ - Stückewettbewerb für Seniorentheater

22.04.2014



Die Ausschreibungsfrist für den Stückewettbewerb NRW 2014, den das Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter (kubia) in Remscheid in Zusammenarbeit mit dem FFT Düsseldorf zum dritten Mal unter dem Titel „Reif für die Bühne“ für Autorinnen und 2014 erstmals auch für Autoren veranstaltet, endet am 15. Mai 2014.
Die Ausschreibung richtet sich an professionelle Dramatikerinnen und ...
» weiterlesen
kubia ibk Logo


Eine Bürgerdividende in Höhe von 5 Mio. € als Anerkennung für das Ehrenamt – der Langenfelder Weg

14.04.2014



Haushaltsdisziplin – das war der Weg der Stadt Langenfeld in die Schuldenfreiheit. Seit 2008 muss die Stadt keine Zinsleistungen mehr erbringen, weil Verwaltung und Politik, in allererster Linie aber die Bürgerschaft gemeinsam den Weg des Schuldenabbaus gegangen sind. Und dies alles bei Aufrechterhaltung einer guten Infrastruktur und Investitionen jenseits der „nice-to-have-Mentalität“.
Die Stadt verzichtete ...
» weiterlesen
Langenfeld


Selbstbewusst für realistische Altersbilder

04.04.2014


Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NRW) hielt ihre Mitgliederversammlung 2014 in Rheine

Zur Mitgliederversammlung der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NRW) reisten am Mittwoch, 2. April 2014, - dem offiziellen „Tag der älteren Generation“ – Delegierte aus 117 der 164 kommunalen Seniorenvertretungen nach Rheine. In der dortigen Stadthalle nahmen sie die Rechenschaftsberichte ihres neunköpfigen Vorstands rund um die Vorsitzende Gaby Schnell (Altenberge) entgegen und diskutierten rege die eingebrachten Anträge sowie ...
» weiterlesen
Logo LSV NRW


Vereine in der Kommune

04.04.2014


Chancen und Herausforderungen

Seit 2011 bearbeitet das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) unter der Mitwirkung verschiedener Arbeitsgruppen des BBE das Projekt »Gewinnung, Qualifizierung und Entwicklung ehrenamtlicher Vereinsvorstände: ein Thema für Information, Erfahrungsaustausch und Vernetzung im BBE«.
Die Robert Bosch Stiftung ermöglicht die Durchführung des Projekts. Die BBE-Arbeitsgruppe 4 »Perspektiven der lokalen Bürgergesellschaft« hat in diesem Kontext eine Arbeitshilfe mit ...
» weiterlesen
Cover Vereine in der Kommune


Mit neuem Schwerpunktthema geht die LSV NRW ins Jahr 2014

31.03.2014


Was das„Alter bewegt“

Die Ausgabe 1/2014 auf der Homepage der Landesseniorenvertretung NRW online gelesen werden.
Aus dem Inhalt
Aus dem Vorstand Schwerpunkt: Alter bewegt – verantwortlich und gemeinsam Zwischen den Generationen LPfA Kultur und Alter Aus den kommunalen Seniorenvertretungen Die positive Stimme Impressum
Download auf der Homepage der LSV
Homepage der LSV NRW
 

» weiterlesen
Cover Nun Reden Wir


Dokumentation des Projektes „Selbstbestimmter Bürgertreff“

21.03.2014



Rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen und Kirchengemeinden aus NRW und Niedersachsen haben sich am 06. März in Rheine im Rahmen einer regionalen Fachkonferenz über das Modellprojekt „Selbstbestimmter Bürgertreff“ informiert und ausgetauscht.
In einem zweijährigen Modellprojekt wurde ein neues Quartierformat erprobt, um einen Paradigmenwechsel in der städtischen Seniorenarbeit herbeizuführen.
Bürgerinnen und Bürger der Stadt haben sich auf dieses ...
» weiterlesen
Logo Rheine


Leitfaden "Schritt für Schritt zu mehr Partizipation im Alter"

21.03.2014




Gemeinsam mit Partnern hat das Zentrum für Bewegungsförderung Berlin Impulse aus der Forschung und Berliner Beispiele zu Stadtteilbegehungen und Kiezspaziergängen zusammengetragen.
Der Leitfaden will als Anregung dienen, partizipative Verfahren in der Bewegungsförderung auszuprobieren und mit Partnern gemeinsam aktiv zu werden.
Schritt für Schritt – damit soll deutlich werden, dass Partizipation auch ein gemeinsamer Entwicklungs- und Lernprozess ...
» weiterlesen
Partizipation


„Einsamkeit im Alter“ als Thema des Informationsdienst Altersfragen 1/2014

21.03.2014




Einsamkeit ist ein subjektives Phänomen, das in jedem Alter auftreten kann. Für den altersbezogenen Verlauf werden Veränderungen in sozialen Beziehungen wahrscheinlicher, die mit Lebensereignissen (z.B. Verwitwung) und weiteren Faktoren (z.B. gesundheitlichen) verknüpft sind und zum stärkeren Erleben von Einsamkeit beitragen können.
Die neuere Einsamkeitsforschung zeigt jedoch, dass ein verstärktes Einsamkeitserleben für ältere Menschen nicht ...
» weiterlesen
DZA


Wettbewerb „Wohnungsanpassung - Kontinuität im Wandel“

21.03.2014



Die BAG Wohnungsanpassung lobt unter dem Motto „Wohnungsanpassung - Kontinuität im Wandel“ einen Wettbewerb aus: Gesucht werden innovative, kreative, aber auch „ganz gewöhnliche“ Lösungen zu barrierereduzierten Anpassungen des Wohnbestandes und zur Beseitigung von Wohnproblemen. Der Einsendeschluss ist der 28. Mai 2014.
Der erste Preis ist mit 1.500,00 EUR, der zweite mit 1.000,00 EUR dotiert. Die ...
» weiterlesen
bag-logo


Gesucht: Kreative Ideen für kulturelle Vielfalt und kulturelle Teilhabe

17.03.2014




Menschen, die sich erfolgreich für eine nachhaltige Infrastrukturversorgung in ländlichen Räumen engagieren, sind eingeladen, beim diesjährigen Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ ihre Projekte und Initiativen zum Thema „Orte der Kultur und Begegnung“ vorzustellen.
Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Verbände, Verwaltungen, Kammern und Gebietskörperschaften oder Unternehmen. Wichtig ist: Der Erfolg muss im ländlichen Raum, in einer kleinen ...
» weiterlesen
menschen-und-erfolge_wettbewerb


Auszeichnung für das SeniorenEinsatzKommando

17.03.2014



In Gedenken an die im Alter von 41 Jahren verstorbene Professorin für Kulturwissenschaften, verleiht das Institut für Deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund jährlich den Petra-Meurer-Preis.
Am vergangenen Samstag fand im Theater im Depot in Dortmund die Preisverleihung statt. Das Consol Theater ist mit dem SeniorenEinsatzKommando mit dem 2. Hauptpreis ausgezeichnet worden. Die Petra-Meurer-Theatertage zeichnen besondere Projekte und Inszenierungen aus ...
» weiterlesen


LokOG im Wegweiser Bürgergesellschaft

10.03.2014



Ende Februar hatten wir die Möglichkeit das Netzwerk Lokale Online-Gemeinschaften älterer Menschen im Newsletter des Wegweiser Bürgergesellschaft ausführlich vorzustellen:
Website besuchen
 
 
 

Wegweiser Bürgergesellschaft


Wettbewerb „Geld. Das ist kein Zuhause.“

10.03.2014



Die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn lädt junge Menschen von 12 bis 24 Jahren und ältere ab 50 Jahren zum Wettbewerb für zwei Generationen ein. Unter dem Titel "Geld. Das ist keine Zuhause." können bis zum 9.Mai 2014 Fotografien und Texte eingereicht werden, die sich mit der Frage auseinandersetzen, was Geld für das Leben bedeutet ...
» weiterlesen
ankommen_Ralf-Kopp-©-www.ralfkopp.com_